Den Sommer verlängern: Heizsysteme und Heizstrahler für die Terrasse

In Mitteleuropa sind die Abende, die man auf der Terrasse verbringen kann, auf wenige Monate im Jahr beschränkt.
Mittlerweile gibt es jedoch moderne Heizsysteme und Heizstrahler, die eine Terrassenbenutzung rund ums Jahr ermöglichen. Selbst manche kühle Sommerabende können mit dem richtigen Heizgerät auf der Terrasse verlängert werden. In diesem Beitrag stellen wir verschiedene Heizvarianten für die Terrasse vor. Besonders effizient sind Heizgeräte für draußen, wenn der Außenbereich, der beheizt werden soll, überdacht ist – beispielsweise mit einem Lamellendach.

Feuerschalen und Feuerkörbe für die Terrasse

Flammen und Feuer verströmen immer das Gefühl von Behaglichkeit und Wärme. Das gemütliche Lagerfeuer lässt sich im eigenen Garten oder auf der Terrasse nur schwer umsetzen oder begrenzen. Mit einer Feuerschale oder einem Feuerkorb holen Sie sich das Lagerfeuer-Ambiente auf die Terrasse. Leider haben Feuerschalen einige Nachteile und sind eher für die gemütliche Atmosphäre als für ihre gute Heizleistung bekannt. Als Wärmequellen dienen Feuerschalen nämlich nur, wenn Sie und Ihre Gäste direkt rund um die Feuerschale sitzen. Zudem brauchen Feuerschalen eine gewisse Vorlaufzeit bis sie richtig brennen und wer rund ums Feuer sitzt, muss damit rechnen, dass man selbst und die gesamte Kleidung wie „geräuchert“ riecht.


Feuerschalen auf der Terrasse tragen also eher zum Ambiente bei und eignen sich weniger als richtige Heizquelle. Bitte achten Sie bei der Nutzung von offenen Feuerquellen auf entsprechende Sicherheitsvorkehrungen.

Heizsysteme für die Terrasse mit Feuerschale

Heizpilze für die Terrasse

Jeder kennt die eher klobig wirkenden Gasheizpilze, die auf Adventmärkten oder gastronomisch genutzten Terrassen verwendet werden. Auf der eigenen Terrasse wirken diese Heizpilze eher deplatziert und die Optik trägt nicht zur Verschönerung des Außenbereichs bei. Die billigen Heizpilze vom Discounter verbreiten außerdem extreme Hitze direkt am Gerät und verbrauchen sehr viel Energie, um die die Umgebungsluft aufzuheizen.

 

 

Hersteller wie Bromic haben dies erkannt und stylische, portable und effiziente Heizgeräte für die eigene Terrasse entwickelt. Diese Heizstrahler, die mit Gas betrieben werden, können mit eingebauten Rädern zum gewünschten Ort einfach verschoben werden. Mit einem portablen Heizgerät kann eine Fläche von bis zu 20m² beheizt werden – dies ermöglicht gemütliche Abende auf der Terrasse selbst während der kühlen Wintermonate. 

Moderne Heizstrahler für die Terrasse

Der Ansatz moderne Technik und stylisches Design zu vereinen, hat sich bei einigen Produzenten von Heizstrahlern etabliert. Noch vor wenigen Jahren waren elektrische Heizstrahler oder Infrarot Heizstrahler, die per Wandhalterung montiert werden, sehr unansehnlich und haben nicht zur Verschönerung einer Terrasse beigetragen. Geräte von Billigherstellern sind oftmals nicht für die Deckenmontage geeignet, da das Gehäuse der Geräte viel zu heiß wird. Zudem stört das unangenehme rote Licht der Infrarot Heizstrahler die gemütliche Atmosphäre auf der Terrasse.

Mittlerweile gibt es jedoch unauffällige und ausgezeichnet integrierbare Heizstrahler, die optimal in den Außenbereich oder in eine Pergola integriert werden können.

 

 

Vorreiter ist der Smart Heat Electric, der mit einer getönten Glaskeramikscheibe von Schott sehr hochwertig und edel wirkt. Der Heizstrahler ist in schwarz und weiß erhältlich und lässt sich beispielsweise perfekt mit einem neuen Lamellendach für die Terrasse kombinieren. Der Heizstrahler fällt nicht auf, da er durch das kompakte Gehäuse und die patentierte Aufhängung integriert werden kann. Dieser Heizstrahler kann auch in die Decke integriert werden und heizt so unauffällig von oben. Dass dieser Heizstrahler „smart“ per App gesteuert werden kann, versteht sich ganz von selbst. 

Heizsysteme für die Terrasse und Pool

Tipps für das Heizen im Außenbereich

·        Die Wärme hält im Außenbereich am längsten, wenn Sie nicht komplett „verfliegen“ kann – beispielsweise unter dem Lamellendach einer Pergola. In eine überdachte Terrasse lassen sich die Heizstrahler der neuen Generation besonders gut integrieren.

·        Achten Sie beim Kauf von Heizstrahler und Heizgeräten für die Terrasse auf TÜV geprüfte Geräte und lassen Sie sich von einem Fachmann beraten.

 

·        Achten Sie bei der Gerätewahl auf die Umweltverträglichkeit und wie viel Fläche mit dem Gerät beheizt werden kann. 

Sie interessieren sich für Heizgeräte und Heizsysteme für die Terrasse? Kontaktieren Sie uns jetzt und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin