Die richtige Reinigung von Lamellendach, Sonnensegel und Markise

Endlich beginnt die Terrassensaison wieder! Im Frühling ist der richtige Zeitpunkt, um die Reinigung von Lamellendach, Sonnensegel und Markise anzugehen, damit Sie Ihren Außenbereich so richtig genießen können. In diesem Beitrag geben wir Ihnen Tipps, wie Sie die Beschattungssysteme in Ihrem Garten oder auf der Terrasse richtig reinigen. Am besten wählen Sie für die Reinigung einen bedeckten, windlosen Tag.  Im besten Fall scheint keine Sonne, damit die Reinigungsmittel nicht zu schnell eintrocknen.

 

 

Sonnenwetter Tipp: Im Spätherbst sollten Sie Ihr Beschattungssystem ebenfalls vom Staub und Schutz der Sommermonate befreien!

Die richtige Reinigung von Lamellendächern

Im ersten Schritt sollten Sie Ihr Lamellendach von Staub, Pollen und Schmutz befreien. Dazu empfehlen wir sämtliche Gartenmöbel oder andere Gegenstände, die sich unter dem Lamellendach befinden, wegzuräumen, damit diese nicht dreckig werden.

 

Öffnen Sie im Anschluss die Lamellen, um Laub und anderen Schmutz zu entfernen. Die Verunreinigungen, die nicht automatisch nach unten fallen, können Sie jetzt händisch entfernen.

 

Sonnenwetter Hinweis: Achten Sie beim Reinigen von Markise, Sonnensegel und Lamellendach unbedingt auf Ihre Sicherheit, nutzen Sie nur voll funktionsfähige, standfeste Leitern und verzichten Sie darauf, behelfsmäßige Gegenstände wie Gartenstühle zu nutzen, um schwer erreichbare Stellen putzen zu können.

 

Für die Reinigung Ihres Lamellendachs von Sonnenwetter verwenden Sie am besten einen weichen Schwamm und warmes Seifenwasser oder einen neutralen Reiniger. Keinesfalls sollten Sie chemische Reinigungsmittel verwenden, denn diese können das Material beschädigen. Nachdem Sie jede Lamelle gereinigt haben, können Sie das Lamellendach mit dem Gartenschlauch abspritzen und mit einem weichen Tuch trocknen. 

 

Diese Tipps sollten Sie bei der Reinigung des Lamellendachs beachten

Keinesfalls sollten Sie für die Reinigung Ihres Lamellendachs scheuernde Reinigungsmittel oder Schwämme nutzen, denn diese können das Material beschädigen und Kratzer hinterlassen. Der Hochdruckreiniger eignet sich nur bedingt zum Putzen des Lamellendachs und es sollte dabei sehr vorsichtig umgegangen werden.

Die richtige Reinigung von Sonnensegeln

Wenn Sie Ihr Sonnensegel reinigen möchten, sollten Sie den Stoff aushängen und ausfahren. Wir empfehlen das Sonnensegel ein bis zweimal pro Jahr zu reinigen – wie oft Sie es genau reinigen müssen, hängt von den äußeren Einflüssen ab.

 

 

Für die Reinigung verwenden Sie wie beim Lamellendach am besten Seifenwasser. Die Wassertemperatur sollte ca. 30 Grad betragen, damit sich die Flecken auch richtig entfernen lassen. Bürsten Sie das Segeltuch mit dem Seifenwasser und einer weichen Bürste ab. Das Seifenwasser können Sie im Anschluss mit dem Gartenschlauch auswaschen.

Diese sollten Sie bei der Reinigung des Sonnensegels beachten

Verwenden Sie keinesfalls eine harte Bürste, einen Scheuerschwamm oder chemische Reinigungsmittel. Diese Dinge können den Stoff nachhaltig schädigen!

 

Der Hochdruckreiniger eignet sich nur bedingt für die Reinigung, da ein Mindestabstand von einem Meter zwischen Stoff und Düse eingehalten werden muss, um das Material nicht zu schädigen.

 

Hinweis: Nutzen Sie keinesfalls die Waschmaschine und den Wäschetrockner, um das Sonnensegel zu waschen. Die mechanische Beanspruchung würde das Material stark beschädigen. 

 

 

Sonnenwetter Tipp: Um das Material Ihres Sonnensegels langfristig zu schützen, sollten Sie bei Nichtgebrauch eine Schutzhülle verwenden. 

Die richtige Reinigung von Markisen

Wenn Sie sich für eine Markise als Beschattungssystem entscheiden, empfehlen wir Ihnen unbedingt eine Vollkassettenmarkise zu wählen und diese bei Nichtbenützung und in der Nacht immer einzufahren. So können Sie Verschmutzungen verhindern und die Markise behält für viele Jahre ihre Farbe.


Um Ihre Markise zu reinigen, können Sie ganz einfach den Gartenschlauch verwenden. Hartnäckige Verschmutzungen wie Vogelkot können Sie ebenfalls mit Seifenwasser und einer weichen Bürste entfernen.

 

 

Sonnenwetter Hinweis: Wenn Sie Ihr Sonnensegel, die Markise oder das Lamellendach professionell reinigen lassen möchten, wenden Sie sich gerne an das Team von Sonnenwetter in Mondsee. 

Die richtige Reinigung von Gartenmöbeln

Gartenmöbel aus Aluminium lassen sich sehr einfach mit Wasser und einem weichen Tuch reinigen. Im Anschluss wischen Sie am besten trocken nach, um Wasserflecken zu vermeiden. Wir empfehlen Gartenmöbel aus Aluminium, wenn Sie auf der Suche nach pflegeleichten und wetterfesten Möbeln sind.

 

 

Gartenmöbel aus Holz und insbesondere jene aus Teakholz sollten ein bis zweimal jährlich mit einem Teakprotector behandelt werden und im besten Fall immer unter einer Überdachung stehen oder bei Regen abgedeckt werden. Gegebenenfalls müssen Gartenmöbel aus Holz auch von Zeit zu Zeit abgeschliffen werden. 

Reinigung Outdoor Möbel

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!

Sie sind auf der Suche nach einem Beschattungssystem oder Gartenmöbeln für Ihren Außenbereich? Wenden Sie sich per Mail oder telefonisch an das Team von Sonnenwetter in Mondsee – Ihr Spezialist für Balkon & Terrasse!