Die Dachterrasse gestalten: Tipps und Ideen vom Profi

Ein Wohnung mit Dachterrasse ist für viele Menschen ein Traum. Auf der Dachterrasse hat man einen tollen Blick über die Umgebung und die Möglichkeit, eine kleine, grüne Oase mitten im Wohngebiet zu schaffen. In diesem Beitrag verraten wir Ihnen Tipps und Ideen für die Gestaltung einer stilvollen Dachterrasse.

Die Dachterrasse gestalten: die richtige Beschattung

Durch die exponierte Lage ist eine Dachterrasse der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Das ist im Frühling und Herbst wunderbar, im Hochsommer kann dies aber schnell dazu führen, dass die Dachterrasse zur Mittagshitze fast unbenutzbar wird, wenn auf eine ausreichende und sinnvolle Beschattung vergessen wird. Da es auf einer Dachterrasse kaum natürliche Schattenspender gibt, gilt es, die richtige Beschattung rechtzeitig auszuwählen.

 

Lamellendächer eignen sich für Dachterrassen bestens, da der Lichteinfall individuell angepasst werden kann. Die Lamellen können im Frühling oder Herbst so eingestellt werden, dass die Sonnenstrahlen ungehindert auf die Terrasse einfallen können. Im Hochsommer können die Lamellen so eingestellt werden, dass Sie gemütlich im Schatten sitzen und durch die leicht schräg geöffneten Lamellen trotzdem ein angenehmer Luftzug entsteht. Und wenn sich ein kleiner Regenschauer anbahnt, schließen Sie die Lamellen komplett und müssen sich nicht in die Wohnung zurückziehen. Moderne Lamellendächer können übrigens schon per App gesteuert werden!

 

So genannte Zip-Screens bieten die Möglichkeit, sich vor neugierigen Blicken der Nachbarn zu schützen. Die flexiblen Seitenwände schützen zudem aber auch vor seitlicher Sonneneinstrahlung und dienen als Windschutz.

 

Sonnensegel sind eine weitere Option für die richtige Beschattung auf der Dachterrasse. Moderne Sonnensegel lassen sich flexibel steuern und justieren, bieten aber meist nur wenig Schutz gegen Regen. Weiße Sonnensegel auf einer Dachterrasse schaffen einen Hauch von Südsee Feeling in den eigenen vier Wänden.

Dachterrasse in der Stadt mit Sonnenuntergang

Die Dachterrasse gestalten: den passende Boden auswählen

Neben der Beschattung ist der richtige Boden für die Dachterrasse ein wichtiges Kriterium, denn dieser kann zu einem späteren Zeitpunkt nur schwer wieder getauscht werden. Bei einer Dachterrasse ist es sehr wichtig, dass der Bodenbelag nicht zu heiß wird, da er fast den ganzen Tag der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

 

Verbundholzdielen der Firma „Greenwood“ eignen sich besonders gut für Dachterrasse. Die Technologie der beheizbaren Dielen verhindert den Verfall der Holzbestandteile und ist zudem umweltfreundlich. Diese Verbundholzdielen werden auch bei direkter Sonneneinstrahlung nicht heiß.

 

Tipp: Wenn Sie Ihre Dachterrasse das ganze Jahr nutzen möchten, eignen sich Bodenbeläge, unter welche eine Fußbodenheizung verlegt werden kann. Wenn Sie beispielsweise noch ein Heizsystem in das Lamellendach integrieren, wird Ihre Dachterrasse das ganze Jahr zum zweiten Wohnzimmer!

Die Dachterrasse gestalten: die richtigen Möbel finden

Dachterrassen verbreiten immer einen Hauch von Luxus und deshalb passen hochwertige Gartenmöbel und exklusive Sunbeds so gut dazu. Mit Loungemöbeln und den passenden Accessoires in Form von Feuerschalen und kleinen Wasserbecken wird Ihre Dachterrasse zum luxuriösen Treffpunkt für den abendlichen Sundowner.

 

Edle Möbel aus Teakholz wirken auf einer Dachterrasse sehr natürlich und bieten Platz für gemeinsame Grillabende. Achten Sie beim Kauf von Teakholzmöbeln auf Produkte aus kontrolliertem Anbau! Hochwertige Teakholz Gartenmöbel sind zwar etwas teurer in der Anschaffung, jedoch ist die Haltbarkeit sehr viel länger, wenn die Möbel regelmäßig gepflegt werden.

Dachterrasse mit Sonnenuntergang und Lamellendach

Die Dachterrasse gestalten: Dekoration und Accessoires

Damit Sie sich auf Ihrer Terrasse wohlfühlen und ein stimmiges Ambiente kreieren, dürfen die richtige Dekoration und ein paar ausgewählte Accessoires nicht fehlen.

 

Pflanzen in Form von Palmen oder Olivenbäumen zaubern ein Hauch von Urlaub und mediterranem Flair auf Ihre Dachterrasse, allerdings brauchen diese Pflanzen im Winter einen Platz im Keller oder müssen warm eingepackt werden, denn Frost schadet diesen Pflanzen. Zudem fungieren Pflanzen auf großen Dachterrassen als „Raumteiler“ und grenzen beispielsweise den Essbereich vom Loungebereich ab. Zusätzlich wirken großen Pflanzen auch als Windschutz auf der Dachterrasse.

 

Stimmungsvoll wird die Dachterrasse am Abend mit der passenden Beleuchtung. Planen Sie verschiedene Leuchtelemente ein, um gewisse Bereiche wie Pflanzen indirekt zu beleuchten.

Sie brauchen Unterstützung bei der Planung und Ausstattung Ihrer Dachterrasse? Unser Team übernimmt die komplette Planung von der Beschattung, über die richtige Wahl des Bodenbelags bis hin zu den passenden Terrassenmöbeln. Vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin oder besuchen Sie unseren Schauraum in Mondsee!